Projekte

Minecraft Modifikation

Unser aktuell größtes Projekt ist die Entwicklung einer eigenen Minecraft Modifikation, welche in der finalen Version auf dem Server der Informatik-AG zur Verfügung stehen wird. Durch dieses Projekt, möchten wir unseren Mitgliedern zeigen, wie man in einem Team an großen Projekten arbeitet. Man muss sich absprechen, Gruppen für einzelne Aufgabe bilden, in diesen die Aufgaben verteilen und am Ende alle Einzelergebnisse in eine Software zusammenführen. Da dies ein sehr komplexer Vorgang ist, möchten wir gerne Erfahrungen in der Koordination solcher Großprojekte sammeln.

Für weitere Informationen zu unserer Minecraft Mod (Kurzform für Modifikation) klicken Sie bitte hier oder besuchen Sie den Reiter „Minecraft Modifikation“.

3D-Drucker

Die Informatik-AG besitzt momentan 3 3D-Drucker. Diese haben wir jeweils selbst zusammengebaut. Nachdem wir die Drucker zusammengebaut haben, haben wir uns auch mit der „eigentlich relativ simplen“ Funktionsweise von 3D-Druckern beschäftigt. Wir haben eigene 3D-Modelle entworfen und diese ausgedruckt. Da 3D-Drucker in der Zukunft wahrscheinlich eine große Rolle übernehmen und auch jetzt schon viele Aufgaben erledigen, ist es sehr interessant, diese Technologie zu verstehen.

Unser Raum

Bei der Gründung der Inforamtik-AG traf diese sich jeden Freitag in einem kleinen Raum im Altbau des Thomaeums. Dieser Raum reichte leider nur bis zum Schuljahr 2017/2018 aus, da die AG in diesem Jahr starken Zulauf bekommen hat. Wir sind von 5 auf ca. 20 Mitglieder gewachsen. Während dieses Schuljahres hat Frau Regh (Schulleiterin des Gymnasiums Thomaeum) uns einen neuen Raum genehmigt. Dieser ermöglicht nun ein effektiveres Arbeiten mit mehr Mitgliedern.

Für den neuen Raum möchten wir herzlich bei Frau Reght bedanken!